Die Wehleidigkeit der Fußballer

 

Seit der berühmten Rolle von Neymar bei der WM-2018 ist es Vielen schon zu viel geworden. Das Simulantentum ist unerträglich geworden.

Die „Süddeutsche Zeitung“ hat sich mit vielen Facetten des Themas befasst: mit der Simulation, dem Spiel auf Zeit, mit der Beschimpfung der Schiedsrichter. Der Autor, Philipp Crone,  wirft auch einen Blick auf andere Sportarten. Die Eishockeyspieler scheinen per se harte Burschen zu sein, in der NBA gibt es strikte Regeln und: die Frauen sind weniger wehleidig.

Im Internet gibt es eine Fülle von Vergleichen Soccer vs Hockey (mit einer gewissen Verherrlichung der Brutalität beim Eishockey):

Der Anlass: Neymars Simulationen bei der WM-2018

Die Spanierin Barbara Latorre hat solche Mätzchen nicht notwendig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s