Die Zerstörung der Unfallversicherung: Zurück ins 19. Jahrhundert!

Die Regierung plant schwere Einschnitte (Regierungsprogramm) in das System der Unfallversicherung oder gar eine Zerstörung des Systems.

Eine massive Absenkung der Finanzierungsbeiträge oder gar eine Auflösung der AUVA hätte gravierende negative Folgen für die Arbeitnehmer – aber auch für Unternehmen.

Die gesetzliche Unfallversicherung ist eine Ablöse der Haftpflicht der Unternehmen für Arbeitsunfälle.

Die Unfallversicherung wird deshalb auch  zur Gänze von den Arbeitgebern finanziert.

Die Absenkung der Finanzierungsbeiträge oder die Auflösung der AUVA müsste dazu führen, die Unternehmerhaftpflicht wieder einzuführen.

Wolfgang Panhölzl beschreibt die Geschichte der Unfallversicherung und die möglichen negativen Auswirkungen einer Zerstörung dieses Systems.

 

Siehe auch Conrade Seidl im Standard.

2 Kommentare

  1. Diese Dummköpfe wissen offenbar wirklich nicht, dass die AUVA die Haftpflichtversicherung der Unternehmer ist.
    Gäbe es diese nicht, wäre das der Ruin vieler Betriebe, da diese für die Folgen von Arbeitsunfällen selbst aufkommen müsste, was bei gewiegten Anwälten in die Millionen gehen kann.
    Da der AUVA aber auch andere Aufgaben übertragen wurden und dazu eigene Einrichtungen geschaffen wurden (z.B Rehab, Unfallkrankenhäuser), müssten diese Leistungen entweder abgeschafft, anders finanziert, oder privatisiert werden. Letzteres wäre wohl für schwarz-blau das Beste, weil dann beim Verkauf der Einrichtungen prächtig mitgeschnitten werden kann (Buwog lässt grüssen), und der nun private Betreiber (Chinese, schwarzer oder liberaler Tycoon) auf Kosten z.B der Gebietskrankenkassen oder anderer Unfallversicherungen kräftig verdienen kann.
    Mit freundschaft
    Ditmar Wenty

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s