Monatsarchiv: Juli 2016

Privatisierung ist Verstaatlichung

Griechenland

Aktuelle Meldungen aus Griechenland sprechen von einer erfolgreichen Privatisierung der griechischen staatlichen Eisenbahnen. Die italienische staatliche Eisenbahn (Ferrovie Dello State Italiane) hat die griechische Statseisenbahn übernommen (für 45 Millionen Euro). Von „Privatisierung“ kann daher keine Rede sein.

 

Ähnliches gilt auch für den Verkauf von 14 griechischen Regionalflughäfen. Sie wurden von der Fraport AG übernommen. Und die ist mehrheitlich in deutschem Staatsbesitz.

 

Vereinigtes Königreich

Privatisierung  wurde von Margret Thatcher unter anderem auch mit dem Argument betrieben, dass das Eigentum des Staates  an möglichst viele private Eigentümer übergehen soll.  „Privatisation, she claimed, was ‚the greatest shift of ownership and power away from the state to individuals and their families in any country outside the former communist bloc‘ „.

Nun, bei den britischen Eisenbahnen ist das ziemlich schief gegangen. Schaut man sich die Eigentümerstruktur an, so sieht man, dass die britischen Eisenbahnen fest in der Hand (westeuropäischer) Staatsbahnen ist. Sind die staatlichen Eisenbahnen womöglich doch effizienter?

Bildschirmfoto 2014-08-26 um 11.10.20

Quelle: Privatisation of British Rail

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Privatisierung, Uncategorized

Friday Music: Ach, der Wolfram Siebeck, der hat ja so recht

Foyer Des Arts

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik

Jim Morrisson: People are strange

Jim Morrisson,vor 45 Jahren gestorben

DSCF4873_Snapseed

DSCF4872_Snapseed

Foto: Harald Glatz

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichte, Musik

Die Balkanisierung der Insel

Der irische Ökonom David MacWilliams hat 2015 (!) diese Video produziert.

Er hat die Balkanisierung der Insel prognostiziert.

Zum Brexit sagt er:

 It is the symptom, not the cause and is the consequence of fundamental problems like inequality, disenfranchisement and a seething popular resentment with the status quo. It’s a yellow card, not a red.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Geschichte, Gesellschaft, Internationale Politik, Verteilung