Pensionssystem in Österreich ist stabiler als in Deutschland

Anmerkungen zur Pensionsdebatte (3)

Pensionssystem in Österreich ist stabiler als in Deutschland

 

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des deutschen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts.

Die Zahlen sind unstrittig: 1560 Euro erhalten langjährig versicherte Österreicher, die 2013 in Rente gegangen sind, durchschnittlich von der gesetzlichen Rentenversicherung. Und zwar 14 Mal im Jahr. Deutsche Neurentner mit ähnlichem Erwerbsmuster müssen sich hingegen mit durchschnittlich 1050 Euro im Monat begnügen.

Hier die Studie.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Demographie, Pensionen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s