Wirtschaftspolitik für die Reichen #Vermögensverteilung

„Das reichste Promille der Bevölkerung – also die obersten 0,1% – hängt den
Rest der Gesellschaft rasant ab. Nicht nur in den USA, sondern auch in
Österreich erreicht die Vermögenskonzentration heute wieder Ausmaße wie zu
Beginn des 20. Jahrhunderts. Es stellt sich damit die Frage, ob sich die
Wirtschaftspolitik mehrheits- oder elitenorientiert gestaltet. Maßnahmen zur
Eindämmung der Vermögenskonzentration liegen dabei auf der Hand.“

Matthias Schnetzer von derArbeiterkammer Wien

Die Wiedergeburt der Ein-Promille-Gesellschaft.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Gerechtigkeit, Verteilung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s