Die griechische Gefahr

Kurt Bayer kritisiert  in seinem Blog  die Panikmache der Medien ( und, man muss auch sagen,  der deutschen Bundesregierung) angesichts der kommenden Wahlen in Griechenland.

„In seiner Kolumne “Putin, Orban, Erdogan, Chavez, Tsipras, Renzi” im Der Standard vom 30./31. Dezember beschwört Hans Rauscher die Gefahren von Links- und Rechtspopulisten, die „Europa zielstrebig in eine autoritäre, nationalistisch-völkisch unterlegte Herrschaft steuern“. Gemach, gemach, Herr Rauscher, Ihre Liste setzt Äpfel mit Birnen gleich und verkennt mit Ihrem richtigen letzten Satz „Die gemäßigten, verantwortungsvollen Kräfte sind fast überall in der Defensive“ die Ursachen und die Verantwortung für die derzeitige politische Misere. Diese „gemäßigten“ Kräfte sind es, die Europa und die Eurozone in die jahrelange Rezession mit zunehmender Verarmung und Hoffnungslosigkeit getrieben haben, die aus ihrer verfehlten Krisenbewältigung nichts gelernt haben und weiter am Austeritätskurs als Hauptstrategie festhalten, obwohl dieser für Rezession, Deflationsgefahr und weiter steigende Schuldenquoten verantwortlich ist.“

Die Syriza-Gefahr / The Syriza Danger | Kurt Bayer’s Commentary.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Gerechtigkeit, Verteilung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s