Monatsarchiv: Januar 2015

Der gemeine Niederösterreicher

Ein Nachtrag zur NÖ-Gemeindratswahl.

Der gemeine Niederösterreicher: etwas übergewichtig, etwas schlechter Haarschnitt, zumeist ÖVP-Wähler. Aber aussterbend. In der Heimat von Manfred Deix,  in Böheimkirchen hat die SPÖ der ÖVP die Mehrheit abgenommen.

IMG_8892_Snapseed

Foto: Harald Glatz

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotos, Geschichte, Politik

Friday Music II: Dylan und Sinatra

Bob Dylan hat ein Album mit Sinatra-Songs veröffentlicht. Und er verschenkt 50.000 Exemplare an Senioren. Zu den Beschenkten gehören  Leser des „AARP Magazine“ , die über 50 Jahre alt sind. „AARP“ steht für „American Association of Retired Persons“, eine US-Senioren Organisation. Hier ein Interview im Magazin.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik

Griechenland: Privatisierung ja oder nein?

Jetzt wieder ein Thema in Griechenland.

Aus gegebenem Anlass:

1. Privatisierung führt zur Verstaatlichung.

Die Antwort hier.

 

2. Troika: Kritik an Privatisierungen

Die Antwort hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Privatisierung

Friday Music: Robert Wyatt

Robert Wyatt ist 70.

„Politische Lieder von erhabender Schönheit“ schreibt Deutschlandradio Kultur.

„Robert Wyatt ist ein Mann mit vielen Gesichtern: Pionier des britischen Jazz-Rock, Sänger herzzerreißender Balladen, Agitator, Englands bester Schlagzeuger, Womanizer, liebender Ehemann, Trinker, Organist, Kommunist. Eine Hommage zum 70. Geburtstag.“

Mit David Gilmoure

 

Ein weitere Hommage im Tagesspiegel.

http://m.tagesspiegel.de/kultur/robert-wyatt-wird-70-der-zarte-gigant/11289516.html

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik

Paul Krugman: „Deutschland ist schuld an Europas Desaster“

„Laut Nobelpreisträger Krugman steuert Europa auf ein ökonomisches Desaster zu. Schuld seien nicht Griechen oder Italiener, sondern die Deutschen. Angela Merkel unterstellt er niederträchtige Motive.“

Paul Krugman: „Deutschland ist schuld an Europas Desaster“ – DIE WELT.

Bildschirmfoto 2015-01-29 um 18.20.55

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie

Troika: Kritik an Privatisierungen #Troika

Immer wieder bricht die Debatte über die Ineffizienz des Staates auf und der Ruf nach Privatisierung und   Kooperationen zwischen Staat und Privaten Unternehmen ( PPP – Public-Private-Partnership) wird laut.

Inzwischen ist etwas Nüchternheit eingekehrt. Selbst die Troika, also die EU-Kommisssion, die EZB und der Währungsfonds sehen die segensreichen Wirkungen von PPP-Projekten nicht mehr so euphorisch, wie David Hall gefunden hat. Ganz im Gegenteil. In Portugal und in Zypern raten sie den Regierungen diese neu zu verhandeln und keinesfalls neue abzuschließen. Zu teuer,  zu ineffizient. Eben. David Hall beschäftige sich seit Jahren mit den verhängnisvollen Auswirkungen von Privatisierung und Deregulierung.

Portugal

 

Bildschirmfoto 2015-01-14 um 13.26.49

Zypern

Bildschirmfoto 2015-01-14 um 13.28.19

 

Quelle: David Hall, Öffentlich-Private Partnerschaften – die Lehren aus internationaler Erfahrung, S. 48 und 49

in: Oliver Prausmüller/Alice Wagner (Hrsg.), Reclaim Public Services, Bilanz und Alternativen zur neoliberalen Privatisierungspolitik, Hamburg 2014

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Privatisierung

AK ruft „Rich Tax Day“ am 26. Jänner aus

„Das Jahr ist noch jung und trotzdem hätten die Reichsten Österreicher/-innen bereits mit 26. Jänner ihre gesamten Vermögenssteuern schon jetzt verdient, wenn die von AK und ÖGB vorgeschagene Steuerreform kommen würde. Denn bereits am 26. Jänner wäre in Österreich der Tag erreicht, an dem allein der Vermögenszuwachs der reichsten zehn Prozent seit Jahresbeginn so hoch wäre, wie die gesamten von AK und ÖGB geforderten Jahreseinnahmen aus neuen Vermögenssteuern – nämlich mit zwei Milliarden Euro.“ 

AK ruft „Rich Tax Day“ am 26. Jänner aus | AK Oberösterreich.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Gerechtigkeit, Verteilung