Von Roosevelt lernen: Sein „New Deal“ und die große Krise Europas

„Die Maßnahmen, mit denen Roosevelt die Wirtschaft der USA aus der Depression 1929/1933 führte, unterscheiden sich markant von der Politik in der EU seit 2009. Zunächst konzentrierte sich Roosevelt auf die Bekämpfung von Mutlosigkeit und Verzweiflung, auf die strikte Regulierung des Finanzsektors und auf die Belebung der Realwirtschaft durch öffentliche Investitionen und Beschäftigungsprogramme 1933/34. Danach folgten „Strukturreformen“ wie die Einführung der Arbeitslosen- und Pensionsversicherung, „fairer“ Arbeitsbedingungen Mindestlöhne, Höchstarbeitszeit und eines progressiver gestalteten Steuertarifs 1935/38.“

Stefan Schulmeister beschreibt wie Roosevelt die USA aus der Krise geführt hat und wie die EU alles falsch gemacht hat.

WIFO – Publikationen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Banken, Geschichte, Gesellschaft, Steuern

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s