Dirndl, Lederhose, Gabalier und die Erbschaftssteuer

Robert Misik über Erbschaftssteuer, Dirndl und Lederhosen.

„Seit dem Hymnen-Eklat ist Andreas Gabalier auch einem breiteren Publikum ein Begriff. Aber nehmen wir Andreas Gabalier, seine Musik, seinen ästhetischen Stil, dieses Krachlederne, nur als Symptom. Als Symptom für etwas, was einem in den letzten Jahren immer wieder begegnet. Dieses Hip-Werden von Tracht, Dirndl, Lederhose. Diese Renaissance von Blut-und-Boden-Ästhetik, dieser Schollen-Romantik.“

Dirndl, Lederhose, Gabalier – eine Fundamentalkritik.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Banken, Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s