Thomas Piketty: Konzentration von Vermögen nimmt zu

Thomas Piketty ist Professor für Volkswirtschaft an der Paris School of Economics. Sein Weltbestseller „Kapital im 21. Jahrhundert“ ist derzeit das am heftigsten diskutierte Werk in der Wirtschaftswissenschaft. In „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ untersucht Thomas Piketty Daten aus 20 Ländern, mit Rückgriffen bis ins 18. Jahrhundert, um die entscheidenden ökonomischen und sozialen Muster freizulegen. Seine Ergebnisse verändern bereits die Debatte und setzen die Agenda für eine neue Diskussion über Vermögen und Ungleichheit in der nächsten Generation.

Am 4. Juli war er in der Arbeiterkammer Wien.

Hier der Videostream:

Thomas Piketty: Kapital im 21. Jahrhundert Originalton.

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Demographie, Gerechtigkeit, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Verteilung, Zahlen und Fakten

Eine Antwort zu “Thomas Piketty: Konzentration von Vermögen nimmt zu

  1. Pingback: An Idiot’s Guide to Inequality | glatzonline: politik, wirtschaft, kultur