Die Rückkehr der Erben – Vermögensverteilung wird ungleicher

Im 21. Jahrhundert könnte die Vermögensverteilung noch ungleicher werden, als sie es im 19. Jahrhundert war.

Thomas Piketty, einer der führenden Verteilungsökonomen der Welt, hat ein monumentales Buch über Vergangenheit und Zukunft des Kapitals verfasst. 

Im FAZ Blog eine Buchbesprechung: Bücherkiste 7: Die Rückkehr der Erben – Fazit – das Wirtschaftsblog.

Hier eine Zusammenfassung von Piketty in englischer Sprache.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Gerechtigkeit, Verteilung

Eine Antwort zu “Die Rückkehr der Erben – Vermögensverteilung wird ungleicher

  1. Wenn ich Unternehmen (Familienbetriebe) besteuere, dann nehme ich ihnen die Substanz.
    Beispiel: Ein KFZ-Familienbetrieb hat eine größere Werkstatt auf Kredit gekauft. Der Mann stirbt. Fällt jetzt für diesen Familienbetrieb Erbschaftssteuer an, dann ist eine Betriebsübernahme innerhalb der Familie oder Betriebsnachfolge über die Nachfolgebörse der Wirtschaftskammer unmöglich.

    Ich zahlte schon Erbschafts- und Schenkungssteuer bei Privatvermögen, das ich jetzt los bin, da ich es meiner Ex-Frau vermachte. Na zum Glück habe ich da nicht 2x Steuern zahlen dürfen.

    Ich würde vorschlagen:
    Wir sparen bei den Bankenrettungen,
    wir sparen bei den üppigen Gehälter und Pensionen in der öffentlichen Verwaltung und passen diese auf eine „normale Alterssicherung“ an und wir sparen bei den Frühpensionen, indem wir das faktische Pensionsantrittsalter auch faktisch exekutieren.

    Mit diesen Sparmaßnahmen sind locker 40-60 Milliarden in 5 Jahren drinnen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s