Private Altersvorsorge: teuer, riskant, wenig transparent

Jüngst hat sich  das EU-Parlament  in einer Entschliessung über die privaten Altersvorsorge kritisch zu Wort gemeldet. Das System ist kostenintensiv, riskant und wenig transparent ( Punkt 58 der Entschliessung).

Das EU-Parlament

bedauert, dass Systeme der dritten Säule meist kostenintensiver, riskanter und weniger transparent sind als Systeme der ersten Säule,

fordert Stabilität, Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit für die dritte Säule.”

Eine Zusammenstellung des Österreichischen Pensionistenverbandes  für Österreich belegt dies. Die Kosten, die verrechnet werden sind atemberaubend, 15 bis 30 Prozent. Die Renditen sind dementsprechend bescheiden, meist unter der Inflationsrate.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie, Demographie, Pensionen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s