Haselsteiner für Erbschaftssteuer

Man kann einmal auch was Positives über die Neos sagen:

Hans Peter Haselsteiner

„Ich halte eine Erbschaftssteuer für gerecht. Da nimmt man sozusagen niemandem mehr etwas weg. Der Erblasser ist ja tot. Und der, der etwas bekommt, kriegt halt etwas weniger. Es ist immer noch ein Erbe und noch etwas selbst Erwirtschaftetes. Der Erbe soll nicht 100 Prozent unverdient bekommen, sondern 90 Prozent oder 85 Prozent.“

Profil 5/2012

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Politik, Steuern, Verteilung

Eine Antwort zu “Haselsteiner für Erbschaftssteuer

  1. Pingback: Haselsteiner für Spitzensteuersatz von 80 Prozent | glatzonline: politik, wirtschaft, kultur

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s