Sparpolitik wegen Excel-Fehler?

Sparpolitik – die Kritik von Krugman

Die mitlerwiele fast schon legendäre Studie von Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff  hat einiges dazu beigetragen um die verrückte Spardebatte in Europa und in den USA wissenschaftlich zu legitimieren. In ihrer Arbeit stellen sie fest, dass eine Staatsverschuldung von über 90 Prozent des BIP negative Auswirkunge auf das Wirtschaftswachstum hat. Konservative Politiker haben das gerne aufgenommen.

In Europa Kommissar Olli Rehn:

It is widely acknowledged, based on serious research, that when public debt levels rise about 90% they tend to have a negative economic dynamism, which translates into low growth for many years.” 

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass RR mit ihren Excel Tabellen etwas gemurkst haben. Die Häme in den Medien war gross.

Paul Krugman war immer schon skeptisch was diese Aussagen von RR betrifft.

Hier seine Meinung dazu. Dank „Nachdenkseiten“ auch aus dem englischen übersetzt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökonomie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s