Monatsarchiv: März 2012

Sprit so teuer wie nie zuvor

Sprit ist so teuer wie nie zuvor. Zu diesem  Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse der Arbeiterkammer. Im Verleich zum März 2011 sind die Preise für Eurosuper um 9,3 Prozent gestiegen, für Diesel um 7,5 Prozent. die Autofahrer zahlen laut Berechnungen der AK für eine Tankfüllung um 22 Euro mehr als vor zwei Jahren. Wenig überraschend: Autobahntankstellen sind teurer.

Insgesamt Grund genug, dass der Treibstoffmarkt ein mal genauer untersucht wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gerechtigkeit, Preise, Verbraucherpolitik

Buchtipps

Hier eine Auswahl an Büchern, die ich in den letzten Monaten gelesen habe und die ich empfehlen kann:

Tony Judt, Dem Land geht es schlecht

John Maynard Keynes, Krieg und Frieden, Die wirtschaftlichen Folgen des Vertrags von Versailles

Nassim Nicholas Taleb, Der schwarze Schwan

Jörg Baberowski, Verbrannte Erde, Stalins Herrschaft der Gewalt

Joseph Vogl, Das Gespenst des Kapitals

Christopher Hitchens, The Hitch, Geständnisse eines Unbeugsamen

Robert Pfaller, Wofür es sich zu leben lohnt, Elemente materialistischer Philosophie

Phillip Blom, Böse Philosophen, Ein Salon in Paris und das vergessene Erbe der Aufklärung

Markus Marterbauer, Zahlen Bitte, Die Kosten der Krise tragen wir alle

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher, Gerechtigkeit

There is power in a Union

Angesichts der neuesten Entwicklung in GB (Steuererleichterungen für Reiche, Privatisierung des Strassennetzes)  wieder sehr aktuell: Billy Bragg mit „There is power in a Union“

Money speaks for money, the Devil for his own
Who comes to speak for the skin and the bone?
What a comfort to the widow, a light to the child
There is power in a Union

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gerechtigkeit

Flexibilisierung: Zeitarbeiter mit Demokratie und Wirtschaftssystem unzufrieden

Die Bertelsmannstiftung, bekannt als neoliberaler Think Tank hat die Einstellungen von Zeitarbeitern und geringfügig Beschäftigten untersucht und mit Vollzeitbeschäftigten verglichen.   Telopolis berichtet darüber
Teilzeitbeschäftigte sind mit der Demokratie unzufrieden, sie halten Gesellschaft und Wirtschaft für ungerecht.

Und die Unternehmen haben auch Probleme. „Eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen ist der Spagat zwischen der betrieblichen Flexibilität und den vertraglichen Arbeitsbedingungen. Gerade durch die Zunahme atypischer Beschäftigungsverhältnisse droht ein Verlust an Motivation und Teilhabe in den Betrieben“, sagte Programmleiter Martin Spilker von der Bertelsmann Stiftung.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gerechtigkeit

Selbstbedienungsgesellschaft

Begonnen hat Selbstbedienung im Lebensmittelhandel in den 50er- und 60er-Jahren. Inzwischen hat sich der Trend beschleunigt. Komplexe Dienstleistungen und Service werden durch Selbstbedienungseinrichtungen abgelöst
Faktum ist , dass der Trend zur Selbstbedienungsgesellschaft betriebswirtschaftlich getrieben ist und auch aggressiv durchgesetzt wird (siehe beispielsweise die Einführung der „Zahlscheingebühr“, die den direkten Schalterkontakt des Kunden in der Bank pönalisiert).

Die Lasten werden auf die Verbraucher überwälzt. Viele sind überfordert. Automaten sind benutzerunfreundlich, Callcenter sind inkompetent, Gebrauchsanweisungen sind unbrauchbar, wenn überhaupt vorhanden.

Probleme gibt es, wenn die Serviceinfrastruktur ausgedünnt wird. Konsumentinnen und Konsumenten, die auf eine solche Infrastruktur angewiesen sind (beispielsweise ältere Personen) bekommen ein Problem.

Karl Kollmann, stellvertrtender Leiter der Abeilung Konsumenenpolitik der AK Wien stellt in einer Analyse zur Selbstbedienungsgesellschaft die Entwicklung zur Selbstbedienung dar und erörtert die Lage der Verbraucher in dieser Selbstbedienungsgesellschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Verbraucherpolitik

Hüttenzauber in den österreichischen Alpen

Foto: Harald Glatz, iPhone , Hipstamatik

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotos

Hello, and welcome to today’s Inequality Report…

Die Grosswetterlage der Ungleichheit einfach erklärt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gerechtigkeit